Tag 6

Jegliche Versuche mich heute abzulenken sind fehlgeschlagen. Die Stadt erinnert mich zusehr an ihn. Es gibt kaum einen Ort, an dem ich nicht mit ihm gewesen bin. Jeder kleinste gemeinsame Moment wurde mir zurück ins Gedächtnis gerufen. Ich habe verzweifelt versucht, die Zeit totzuschlagen, aber es hat nicht geklappt. Ich frage mich, warum ich die Zeit überhaupt vergehen lassen will. Es macht keinen Unterschied, wieviel Zeit und ob sie überhaupt vergeht. Denn es ist jeden Tag das gleiche. Vielleicht hoffe ich irgendwo im Innersten, dass er zurückkommt. Doch mir ist bewusst, dass das nie passieren wird. Und doch warte ich und hoffe. Möglicherweise ist es die Hoffnung die mich Tag für Tag weitermachen lässt. Die Hoffnung ihn irgendwann wiederzusehen. Die Hoffnung, ihn wieder als Bestandteil meines Lebens zu haben. Die Hoffnung, dass es wird wie früher...bzw. besser. Die Hoffnung, ihm zu zeigen, dass er der Einzige für mich ist. Die Hoffnung, ihn wieder zum lachen bringen zu können. Die Hoffnung, diejenige zu sein, mit der er sein Leben verbringen will. Die Hoffnung, mit ihm glücklich zu sein.

21.1.15 23:29

Letzte Einträge: Tag 8, Tag 12, Tag 26

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen